Fulminanter Auftakt mit dem Duo Joncol

Duo Joncol BMKDie Badener Meisterkonzerte sind am vergangenen Samstag mit dem deutsch-katalanischen Duo Joncol fulminant gestartet. 100 Konzertbesucher kamen im ausverkauften Gartensaal der Villa Boveri in den Genuss eines stimmungsvollen Gitarrenkonzerts. Mit viel Charme und interessanten Ausführungen führten Britta Schmitt und Carles Guisado durch den Abend. Die beiden Musiker aus Luzern spannten den Bogen vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. Wie ein roter Faden zog sich dabei der Flamenco durch die ansonsten stilistisch unterschiedlichen Werke und offenbarte den prägenden Einfluss der andalusischen Folklore auf die Kunstmusik Spaniens. Virtuos und mit Temperament interpretierte das Duo diese Musik – mal leidenschaftlich explosiv, mal zart und lyrisch. Bei einzelnen Stücken sorgte der Perkussionist Kurt Fuhrmann für treibende Rhythmen. Besonders fasziniert zeigte sich das Publikum von seinem Spiel auf afrikanischen Wassertrommeln. Zum Schluss trat Guisado mit dem versonnenen «Una Luz del Norte» auch als Komponist in Erscheinung, gewidmet seiner Duo- und Lebenspartnerin.

Dieser Beitrag wurde unter Konzert 2014 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s