La Vida Breve – ein klangvolles Vergnügen

Duo Melis

Das spanisch-griechische Gitarren-Duo Melis eröffnete die dritte Saison der Badener Meisterkonzerte am 30. April im Gartensaal der Villa Boveri.

Zum Auftakt spielten die beiden hochkarätigen Musiker ein Stück aus der Oper von Manuel de Falla «La Vida Breve». Anfangs des 20. Jahrhunderts durchaus impressionistisch beeinflusst, prägen aber speziell Elemente der Spanischen Folklore diese temperamentvolle Musik, etwa mit Elementen aus dem Flamenco. Susana Prieto und Alexis Muzurakis zogen das Publikum vom ersten Akkord in ihren Bann.

Mit einem abwechslungsreichen Repertoire führte das Duo Melis durch einen äusserst gelungenen Konzertabend und spielte zum Abschied noch ein bezauberndes Lieblingsstück ihres Töchterchens.

Das nächste Konzert findet am 25. Juni statt, es spielt Rolf Lislevand, ein Meister der historischen Aufführungspraxis und Instrumente.

 

Veröffentlicht unter Konzert 2016 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

30. April 2016 – La Vida Breve

  

Die Spanierin Susana Prieto und der Grieche Alexis Muzurakis eröffnen die neue Konzertsaison 2016 der Badener Meisterkonzerte. Seit ihrem Debüt 1999 am International Guitar Festival of Volos (Griechenland) treten sie als Duo Melis in renommierten Sälen … weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert 2016 | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Konzertprogramm 2016

badenermeisterkonzertefettberry3Wir freuen uns sehr, Ihnen auch im kommenden Jahr wieder vier hochkarätige Konzerte zu bieten. Erfahrungsgemäss empfiehlt es sich, frühzeitig Tickets zu reservieren.

30.04.16 – Duo Melis
25.06.16 – Rolf Lislevand
15.10.16 – Berta Rojas
26.11.16 – Ricardo Gallén

Veröffentlicht unter Konzert 2016 | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Nocturnal: warme Klänge zur kalten Winternacht

Andreas von Wangenheim im Gartensaal der Villa Boveri

Andreas von Wangenheim zog am vergangenen Samstag das Publikum in seinen Bann. Sein Programm «Nocturnal» würdigte das gleichnamige Stück von Benjamin Britten, das auf «Come, Heavy Sleep» von John Dowland basiert. Von Wangenheim spannte einen stringenten Bogen von Dowland über Bach zu Britten.

Das Publikum entliess den Künstler erst nach zwei Zugaben in den wohlverdienten Feierabend, nachdem es bereits seine ergreifende Interpretation der Cellosuiten 2 und 6 von J. S. Bach mit grossem Applaus gewürdigt hatte.

Wir als Veranstalter danken dem wiederum zahlreich erschienenen Publikum für das grosse Interesse und schliessen damit eine äusserst gelungene zweite Saison ab. Wir freuen uns, die Konzertreihe 2016 auf diesem hohen Niveau fortsetzen zu können.

Veröffentlicht unter Konzert 2015 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

21. November 2015 – Nocturnal

  

Andreas von Wangenheim gilt als einer der vielseitigsten und expressivsten klassischen Gitarristen der Gegen- wart. An den Badener Meisterkonzerten stellt er die barocke Musik von Johann Sebastian Bach zeitgenös- sischen Komponisten wie Alexandre Tansman und Benjamin Britten gegenüber.

Seine Bearbeitung und Einspielung der sechs Suiten für Violoncello von Bach… weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert 2015 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

David Russell: Konzertbericht in der Rundschau

Rundschau David

«Kommt ein Künstler seines Kalibers nach Baden, ist das schon ein Ereignis. David Russell ist der Topstar der Klassischen Gitarre und gastiert normalerweise in den grossen Konzertsälen der Welt. So ist es nicht verwunderlich, dass das Badener Meisterkonzert vom 19. September im Gartensaal der Villa Boveri bereits Wochen zuvor ausverkauft war. Und die Glücklichen, die ein Billett erstanden hatten, wurden nicht enttäuscht. Russell nahm das Publikum auf eine abwechslungsreiche Reise mit, die von Bach (Deutschland) über Vivaldi (Italien), Albéniz und Tárrega (Spanien) bis zu Barrios (Paraguay) führte. Dabei begeisterte der Ausnahmegitarrist nicht nur mit seiner vollendeten Technik, mit der er auch die schwierigsten Passagen mühelos erscheinen liess. Das Publikum war ebenso von seiner Musikalität und seinem schottischen Charme beim Ansagen der Stücke angetan. Erst nach drei Zugaben entliess es den Künstler schliesslich in den wohlverdienten Feierabend.»

Konzertbericht in der Rundschau vom Donnerstag, 24. September 2015.

Veröffentlicht unter Konzert 2015 | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

19. September 2015 — David Russell (für Berta Rojas)

 

David Russell ist zurzeit der Topstar der Klassischen Gitarre. Der Schotte ist regelmässig in den prestigeträchtigen Konzertsäälen der Welt zu Gast, etwa in New York, Toronto, Tokyo, London oder Madrid. Publikum wie Musikkritiker sind von seiner scheinbar mühelosen Technik und seiner Bühnenpräsenz begeistert. 2005 erhielt er für seine CD «Aire Latino» den Grammy Award als bester klassischer Solist. Sein Repertoire reicht von der Musik der Renaissance über die spanische und südamerikanische Gitarrentradition bis zu zeitgenössischen Werken. Er hat rund zwanzig CD aufgenommen. Verschiedene Komponisten haben im Werke gewidmet. David Russell wurde zum «Fellow of The Royal Academy of Music in London» ernannt, ist Ehrendoktor der University of Arizona und Ehrenbürger der Stadt Es Migjorn.

Das Konzert von Berta Rojas fällt aus gesundheitlichen Gründen aus. Wir wünschen ihr alles Gute! David Russell widmet sein Konzert Berta Rojas.

Veröffentlicht unter Konzert 2015 | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

30. Mai 2015 – Balkan Muses

 150530_Dukic LR_1 150530_Dukic LR_2

Der kroatische Gitarrist Zoran Dukić entführt die Zuhörer am 30. Mai in den musikalischen Kosmos seiner Heimat. Von zeitgenössischen Komponisten wie Dusan Bogdanović oder Atanas Ourkouzounov spannt er den Bogen über Spanien und Südamerika zur Musik Johann Sebastian Bachs.

Weitere Informationen zu Zoran Dukić und seiner Musik finden Sie hier…

Veröffentlicht unter Konzert 2015 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Joncol4: Konzertbericht in der Aargauer Zeitung

BT 230315 S21«Joncol4 entführte den ausverkauften Gartensaal mit filigranen Gitarrenklängen und originellen rhythmischen Passagen, mit wunderschönem Gesang und wuchtigen Flamenco-Harmonien aus dem regnerisch-kalten Märzwetter in eine mediterrane Traumkulisse. Sie war dann am eindrücklichsten, wenn sich Anna Coloms melancholisch anklagende Stimme und die Rhythmusklänge der fernöstlichen Trommelinstrumente Kurt Fuhrmanns mit dem perfekt aufeinander abgestimmten Gitarrenspiel des Joncol Duos vereinte. So zum Beispiel im Stück ‹Una Luz del Norte›, einer Eigenkomposition von Carles Guisado.»

Aus dem Konzertbericht in der Aargauer Zeitung vom Montag, 23. März 2015.

Veröffentlicht unter Konzert 2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

21. März 2015 – Klassik meets Flamenco

 

Das deutsch-katalanische Duo Joncol aus Luzern ist eines der herausragenden Gitarren- duos. Britta Schmitt und Carles Guisado holen für ihr Projekt «Joncol4» die Flamenco-Sängerin Anna Colom aus Sevilla und den Kölner Perkussionisten Kurt Fuhrmann auf die Bühne. Im Ensemble manifestiert sich die enge Verbindung der klassischen Musik mit dem Flamenco. Das Quartett kombiniert Musik des ausgehenden 19. Jahrhunderts von Manuel de Falla, Enrique Granados und Isaac Albéniz mit Werken zeitgenössischer Komponisten wie Feliu Gasull, Chano Dominguez und eigenen Stücken. Die Schweizer Premiere erfolgt an den Badener Meisterkonzerte

Tickets reservieren

Veröffentlicht unter Konzert 2014 | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen